9 Wege zu einem gleich bleibenden überwältigendem Sexleben

Heute widme ich mich einem sehr intimen und heiklen Thema. Die Art wie ihr und der Lebenspartner im Bett reagiert, hat bemerkenswerte Auswirkungen auf die Beziehung im allgemeinen.

Es gibt Wege das Niveau im Schlafzimmer zu steigern, um dadurch auch mehr Spaß zu zweit in anderen Lebensbereichen zu erziehen.

Es lohnt sich definitiv weiterzulesen, denn es betrifft uns alle.

1. Sei wertfrei und unvoreingenommen

Wer kritisch und voreingenommen den Wünschen des Partners gegenübersteht, löst nur Kälte aus und der Partner macht dicht. Das ist definitiv nichts was wir uns beim Liebesspiel wünschen.

Es ist völlig normal, dass wir verschiedene Wünsche und Vorstellungen haben. Sei offen und kompromissbereit für Neues, ohne die eigenen Grenzen zu sprengen oder einander bloßzustellen.

blog1

2. Sei wandlungsfähig

Man sagt, dass Abwechslung das Salz in der Suppe sei. Das gilt auch fürs Sexleben. Immer wieder über Jahre nach dem altbekannten Muster handeln, höhlt die Spannung und Begeistung aus. Das Feuer der Lust nimmt ab. Sei also offen neue Positionen, Orte und Zeiten auszuprobieren. Sex sollte nicht immer als letzter Akt des Tages kurz vor dem Einschlafen stattfinden.

m1

3. Behandle die Bedürfnisse deines Partners gleichberechtigt zu deinen eigenen

Egoismus ist der Lustkiller schlechthin! Sei also darauf bedacht, deinem Partner die höchstmögliche Zuwendung und Aufmerkamkeit zu schenken. Er/sie wird es wertschätzen und nicht vergessen, wenn nicht nur das Pflichtprogramm sondern die Kür aufgeboten wird.

4. Sei offen um deine Grenzen zu verschieben

Du wirst überrascht sein, was sich alles auf der anderen Seite deiner momentanen Grenzen offenbart. Sei bereit unbekanntes Gebiet zu erforschen und dein Sexleben wird niemals langweilig.

5. Pack deine Unsicherheit in eine Kiste und verstau sie im Keller

Das Schlafzimmer ist kein Raum um deine eigenen Unsicherheiten zu pflegen.  Es sollte ein Platz sein, sich so anzunehmen wie man ist. Steh zu dir und deinem Körper und raube deinem Partner die Sinne. Lass dich gehen und vereine dich sinnlich und glücklich mit deinem Partner.

6. Keine Angst davor laut zuwerden

Die Töne der Lust muss man nicht unterdrücken. Lasst dem Begeisterungstaumel freien Lauf.  Habt also keine Scheu laut zu sein! Es macht den Partner sogar an und zeigt ihm, dass ihr euch hingibt und fallen lässt.

7. Sei spontan

Nicht jeder Moment eures Lebens muss gemäss einem Tages- oder Wochenplan verlaufen. Spontaner Sex kann extrem sexy sein. Hört manchmal nur auf den  Instinkt und lasst ihn gewähren. Wenn euch danach ist, macht es einfach. So wird das Feuer der Lust lange brennen.

8. Sei humorvoll

Sex kann nicht wirklich genussvoll sein, wenn es nur Ernst zu geht. Man sollte sich ja gehen lassen, Spaß und Freude an der Sache haben. Es geht darum miteinander zu spielen und sich Vergnügen zu verschaffen. Den anderen im Bett zum Lachen zu bringen sorgt für eine ganz andere Kommunikation miteinander.

m2

9. Sei auch ausserhalb des Schlafzimmers aktiv

Natürlich verbinden viele das Schlafzimmer mit Sex. Man sollte aber nicht nur das Schlafzimmer als Sexgemach nutzen. Ansonsten entsteht irgendwann das Gefühl sich dem Partner nur in diesem Zimmer körperlich näher zu dürfen. Nutzt die anderen Räume der Wohnung um intim zu werden und mit der Zeit auch Orte ausserhalb des Hauses.

Ich wünsche allen ein beständiges und lustvolles Sexleben….

♥zige Grüße von Emanuela

Schreibe einen Kommentar