Wenn Blicke schweifen…

Hallo meine Lieben,

in meiner neuen Kategorie „Frauengespür“ schreibe ich über Girls Talk vom Feinsten.

Vielleicht hat die eine oder andere Leserin etwas in der Art schon selbst erlebt? Die männlichen Leser erfahren hier über welche Themen wir Frauen tatsächlich reden und was uns an euch Kerlen auf die Nerven geht.

Es dreht sich diesmal alles um meine große, dunkelhaarige Freundin. 182 cm weibliche Präsenz auf zwei langen Beinen. Nicht zu übersehen!  Sehr hübsch, etwas überdreht, leicht verrückt. Sie wirkt umwerfend sinnlich und sexy und zieht Männer wie Frauen unweigerlich in ihren Bann.

Wenn wir ehrlich sein wollen, dann sind wir doch alle einwenig verrückt oder ?

Selbstbewusstsein hat sie genug, so scheint es. Und doch wirkt sie in einer bestimmten Situation winzig klein.

Dran bleiben und weiterlesen…

Sie besitzt eine Modeboutique, ist ständig am Arbeiten oder Tennisspielen. Und sie hat den allerliebsten, gutmütigsten und hilfsbereitesten Mann der Welt, mit dem sie seit 8 Jahren verheiratet ist.

Sie darf immer bestimmen. Was sie mag, mag er auch.

Was sie entscheidet, wird getan und es geht beiden sehr gut dabei.

Nur eine Sache bringt sie auf die Palme.

Sie kann es nicht leiden wenn er anderen Frauen hinterherschaut.  Gerade jetzt im Sommer, wo man herrlich draußen sitzen und essen kann, laufen selbstverständlich hübsche Frauen vorbei.

Und er schaut und schaut… und jedes Mal gibts Zoff zwischen den Beiden.

Dabei ist es ein normaler Reflex eines jeden Mannes. Männer sind enorm visuell veranlagt – der erste äußere Eindruck ist immer wichtig. Es fühlt sich für den Mann angenehm an, eine hübsche Frau zu betrachten. Ähnlich wie der erste Schluck Bier oder Wein oder wenn der Lieblingsfußballverein gewinnt.

Es bedeutet nicht, dass er sie (also meine dunkelhaarige Freundin) nicht attraktiv findet, sie betrügen will oder seine Gefühle für sie in Frage stellt. Absolut nicht! Sie ist schließlich eine Klassefrau.

Ich habe ihr schon mehrfach geraten in diesem Fall nicht eifersüchtig zu reagieren. Selbstvertrauen ist gefragt.

Wie oft habe ich ihr  den weisen Rat meiner italienischen Mama gegeben. In so einem Fall den Mann zu überraschen indem man den Spieß umdreht und selbt auf einen hübschen Hintern oder Busen aufmerksam macht.

Eure Männer wären total perplex, die Freude über eure Reaktion wäre gigantisch. Und glaubt mir, der vorbeiwackelnde Popo bekommt gar nicht mehr die ursprünglich vorgesehene Aufmerksamkeit.

Meine Freundin konnte noch nicht über ihren eigenen Schatten springen.  Es wird aber diesen Sommer klappen, versprochen.

Wie geht Ihr mit Euren Männern in so einem Fall um?

♥zige Grüße von Emanuela

Schreibe einen Kommentar