Lust wecken – auf den kommenden Sommer !

Auch wenn man es sich heut nicht vorstellen kann, der nächste Sommer kommt bestimmt !

Und da ich diesen Nebel und das kalte Wetter überhaupt nicht mag,  möchte ich gern über „Sommerspaß“ schreiben. Vielleicht entführe ich euch mit diesem Beitrag für einen Augeblick unter einen sonnenhellen Himmel mit angenehm warmen Temperaturen. Das wär was  – oder ?  😉

Im Sommer bietet das Schwimmen im Rhein eine erfrischende Abkühlung und großen Spaß !  Das Basler Rheinschwimmen ist eine öffentliche Verantstaltung und wird von Wasserfahrzeugen und Rettungsschwimmern der SLRG (Schweiz. Lebensrettungsgesellschaft) begleitet.  Dies findet seit 1980 einmal jährlich zu Beginn der Basler Schulferien statt. Der Rhein wird zu diesem Event für den Schiffsverkehr gesperrt.

Termin ist dieses Jahr 18.08.2015, keine Anmeldung erforderlich

Es bietet sich ein herrliches Bild wenn nach dem offiziell erteilten Startschuß sich mehrere Tausend Schwimmer in die Fluten stürzen. Der Einstieg befindet sich Nähe Münsterfähre. Man schwimmt oder lässt sich treiben………….bis zum unteren Rheinweg ! 

Das Schwimmen im Rhein ist nicht verboten und so gibt es Unerschrockene, die dies  zu jeder Jahreszeit auch praktizieren. Also nicht wundern !!

Im Basler Rheinhafen besteht ein Schwimmverbot, versteht sich irgendwie von selbst ! Ansonsten ist das Rheinschwimmen eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Wassertemperatur in den Sommermonaten 22 Grad Celsius.

Und so trifft man sich also zum offiziellen Rheinschwimmen oder steigt selbst ins Wasser wenn man Lust auf eine erfrischende Abkühlung hat.

Sinnvoll ist es einen  wasserdichten Schwimmsack zu besitzen. Er bietet die Möglichkeit die eigenen Kleider sowie Wertsachen trocken mitzutransportieren. Dieser kostet ca. SFr 25.– und ist meist in der Knallfarbe orange erhältlich, gut sichtbar für die Schifffahrt !

Schwimmsäcke können auch selbst „designed“ werden und mit eigenem Logo versehen werden. Wer also lieber in der Aare schwimmt, trägt schon mal einen Schwimmsack mit dem Logo „Aare you safe“  mit sich. „An Land“ lässt sich der Schwimmsack in ein  stylisches City Bag umwandeln.

Was ist zu beachten: Man sollte den Brückenpfeilern nicht zu nahe kommen und die Mitte des Rhein ist tabu. Immer schön in Ufernähe schwimmen, dann passiert nichts. Die Strömung in der Mitte des Flußes ist schwierig einzuschätzen, gilt aber als sehr schnell !!

Die Sauberkeit des Flußes ist hervorragend, sodass viele nach dem Ausstieg aufs Duschen verzichten. Jeder wie er mag.

Und nehmt euch vor den Fähren in Acht 🙂

Es gibt in Basel vier Fähren, die Großbasel mit dem Kleinbasel verbinden. Sie gehören zum Stadtbild und zählen zu den beliebten Sehenswürdigkeiten. Außer bei Hochwasser und Nebel sind sie immer in Betrieb. Die Fähren heissen „Ueli, Vogel Gryff, Leu und Wild Maa“ und durchqueren den Rhein an verschiedenen Stellen. Erwachsene kosten SFr. 1.60, Kinder, Hunde und Fahrräder SFr. 0.80.

An der Fähre ist ein Schwenkhebel, der über ein langes Drahtseil an einer Rolle hängt. Die Strömung drückt das Schiffchen zur Seite weg und schiebt so – oder so ähnlich – über den Fluß.

Wenns doch nur schon Sommer wär 🙂 

Trying to get the summer spirit……………..

Zunächst steht die Basler Fasnacht ins Haus. Beginn am Montag, 23.02.15 um 4 Uhr mit dem Morgenstraich !!

pf_1421685579  schwimmsack

♥zige Grüße Emanuela

Schreibe einen Kommentar